Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 2562 Unterschriften 2108 Vorfälle 513 Fortschritte

 

de07.10.2017 Bühnenbrand durch Feuerwerk

Heikle Situation am Samstagabend während des Feuerwerks am Testturm: Eine Feuerwerksbatterie ging während der Show in Flammen auf und setzte die extra Bühne, auf der die Batterien standen, in Brand. Zu diesem Zeitpunkt konnte das rund 20-minütige Spektakel nicht mehr gestoppt werden.
Hätte man während der Show die Bühne abgelassen, hätte die Gefahr bestanden, dass die Raketen eine andere Flugahn einnehmen, als berechnet. Das wäre mit unvorhergesehenen Folgen und Risiken verbunden gewesen. Einmal in Gang gesetzt, konnte das Feuerwerk nicht vorzeitig beendet werden. Raketen flogen gegen die Membrane und die Betonhülle des Testturms. Die Feuerwehr räumte den Bereich unterhalb der Plattform, von der brennende Teile fielen. Erst nach Ende des Feuerwerks konnte die Feuerwehr den Brand und die Glutnester auf der Wiese löschen. Die Feuerwehr trug dabei wegen des beißenden Rauchs Atemschutzmasken. Der Kran, an dem die Bühne hing, wurde beschädigt.

Verantwortlich für das Feuerwerk war Oliver Gut von der Firma „seventyfive“ aus Deilingen.

linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink