Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 3082 Unterschriften 2291 Vorfälle 581 Fortschritte

 

at01.01.2013 Das große Aufräumen nach Silvester

Wien - Mit viel Arbeit beginnt das Jahr 2013 für 122 Mitarbeiter der MA 48: Während die letzten Nachtschwärmer noch unterwegs waren, hat sich der Silvesterpfad orange gefärbt. Rund 400 Kubikmeter Müll müssen beseitigt werden.

Alle Jahre wieder in der Neujahrsnacht hat die MA 48 alle Hände voll zu tun. Entlang des Silvesterpfades in der Innenstadt müssen die Straßen und Plätze von Scherben, Dosen, Papier, Knallern und anderem Mist gesäubert werden. Rund 400 Kubikmeter Müll müssen zum Jahreswechsel jedes Jahr entsorgt werden, so die MA 48 in einer Aussendung.

„Alter Glanz zum Neujahrskonzert“

Mit 14 kleinen und großen Kehrmaschinen, einem Multilift mit einer 32 Kubikmeter Einsatzmulde, drei Müllwägen, 15 Pritschen und Kleinladegeräten entsorgen die Mitarbeiter ab 2.00 Uhr Überreste der Silvesternacht. Zusätzlich stehen bei Bedarf zwei Ersatzmulden mit 24 Kubikmeter zur Verfügung.

Weiters werden auch vier Mulden für Rest- und Sperrmüll an strategisch günstigen Stellen wie dem Stephansplatz und dem Petersplatz aufgestellt. Der Veranstalter entsorgt hier schon während des Silvesterpfades Abfälle, die bei den Gastronomiebetrieben anfallen.

„Rechtzeitig zum Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker erstrahlt Wien Dank des nächtlichen Einsatzes der engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der MA 48 wieder in altem Glanz“, versprach die MA 48.

linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink