Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 3082 Unterschriften 2291 Vorfälle 581 Fortschritte

 

at27.05.2013 Offener Brief an den Kindberger Tourismusverband

Sehr geehrter Herr DI Jungbauer,

Herr Dr. Lautner hat mir die Auskunft erteilt, dass der Tourismusverband dieses Feuerwerk mit organisiert und mir geraten, mich mit Ihnen in Verbindung zu setzen. Ist es möglich, dass der Stadtamtsdirektor von Kindberg nicht weiß, wer für das Feuerwerk verantwortlich ist und uns eine falsche Auskunft gibt?
 
Als Tourismusverbandsobmann müsste es Ihnen doch wichtig sein, dass Kindberg ein positives Fremdenverkehrsimage hat und nicht als storchenfeindliche Stadt in den Medien verbreitet wird.
Wir würden uns freuen, wenn wir die Mitteilung erhalten würde, dass es nie wieder 200 m neben dem Storchenhorst ein Feuerwerk gibt und würde es gerne übernehmen, das medial zu verbreiten.
 
Vielleicht ist es Ihnen auch möglich heraus zu finden, wer das Storchenmännchen am 17.5.2013 „verschwinden“ hat lassen, damit es in Zukunft nie wieder so einen Vorfall gibt. Das verbliebene Storchenweibchen wird sicher wieder einen neuen Partner finden und dann wird es auch im nächsten Jahr eine ähnliche Situation in Kindberg geben.
 
Sie sind ein Mitglied des Gemeinderates, daher haben Sie in einer Sitzung vermutlich auch für das Feuerwerk gestimmt. Ich würde dem gesamten Gemeinderat und der BH Bruck-Mürzzuschlag empfehlen, sich vom Experten HR DR. Peter Frank, Naturschutzabteilung des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, FA 13, über das Verhalten von Störchen und die geltenden Naturschutzbestimmungen aufklären zu lassen. Wir leben in der Steiermark, wo EU-Gesetze befolgt werden müssen und wo nicht jedes Städtchen machen kann, was es will.
 
Als zivilisierte Bürger sollten wir mit der Natur leben und nicht Wildtiere für ein sinnloses Freizeitvergnügen opfern. Feuerwerke sind in der heutigen Zeit als Umweltverschmutzung zu betrachten, gerade ältere Menschen und Tiere leiden sehr unter der starken Lärmbelästigung. Ich empfehle Ihnen für weitere Informationen die HP unserer Bürgerinitiative: bi-stillenacht.net
 
Herr DI Jungbauer, wir würden uns über eine positive Antwort aus Ihrer Stadt freuen.


Tierschutz Murtal
linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink