Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 3078 Unterschriften 2291 Vorfälle 581 Fortschritte

 

ch02.08.2013 

SICHERHEIT Mit 1368 Registrierten hat die Hooligan-Datenbank einen neuen Höchststand erreicht. Die häufigsten Tatbestände betreffen den Einsatz von Pyrotechnik.

Die Zahl der registrierten Vandalen im Sportbereich wächst unaufhaltsam. Ende Juli waren mit 1368 Personen so viele wie noch nie in der Hooligan-Datenbank registriert. Seit Anfang Jahr sind 163 Personen neu erfasst worden. Gleichzeitig wurden 89 Personen gelöscht.

Fussball am häufigsten betroffen

71% der Registrierten stammen aus dem Umfeld des Fussballsports, 29% aus dem Umfeld des Eishockeys, wie das Bundesamt für Polizei (fedpol) bekannt gab.

Genau die Hälfte der erfassten Personen ist zwischen 19 und 24 Jahre alt. Weitere 28% sind zwischen 25 und 29 Jahre alt, 14% zwischen 30 und 39, 5% zwischen 15 und 18 sowie 3% zwischen 40 und 49 Jahre alt.


So viele Hooligans wie noch nie
linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink