Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 3082 Unterschriften 2291 Vorfälle 581 Fortschritte

 

de31.12.2014 Luftschadstoffe: Feuerwerk versus Straßenverkehr

Wer schon einmal bei widrigen Wetterbedingungen ein Feuerwerk gezündet hat, weiß, dass die Raketen nicht nur schön aussehen, sondern tatsächlich atemberaubend sind. Wie sehr, zeigt ein Vergleich mit dem Straßenverkehr.

Das jährliche Silvester-Feuerwerk verursacht in Deutschland etwa so hohe Partikelemissionen wie alle Pkw und Lkw zusammen im ganzen Jahr. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die der Österreichische Verein für Kraftfahrzeugtechnik (ÖVK) veröffentlicht hat. Gemessenen wurde vor allem die Feinstaubemission, also die Anzahl der Partikel, die kleiner als 10 Mikrometer sind. Sie gelten als besonders gesundheitsgefährdend, weil sie besonders tief in die Lunge eindringen. Vornehmlich zu ihrer Bekämpfung wurden die Umweltzonen in den deutschen Städten ausgewiesen.
„Einzelne Feuerwerkskörper haben eine bis zu 1.000-mal höhere Emissionskonzentration als moderne Dieselmotoren“, erklärte der ÖVK-Vorsitzende Hans Peter Lenz gegenüber der Onlineausgabe der österreichischen Kronen-Zeitung.
Der ÖVK ist ein wissenschaftlich orientierter, gemeinnütziger Verein. Zu seinen Zielen gehört die Förderung der sinnvollen Anwendung von Kraftfahrzeugtechnik. Im Vorstand sitzen überwiegend Professoren der technischen Hochschulen Wien und Graz.

linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink