Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 3080 Unterschriften 2291 Vorfälle 581 Fortschritte

 

de13.01.2016 Ärger um Silvesternacht: Kein Feuerwerk der Freundlichkeit

Telgte
Dass am Kreisverkehr am Orkotten in der Silvesternacht einiges los war, das ließ sich noch Tage später an den Hinterlassenschaften auf der Straße erkennen. Doch das ausgelassene Feiern der Menschen dort war es nicht, was Heiner Harenbrock auch noch Tage danach ärgert. Er bemängelt vielmehr zwei Dinge, die nicht zu erkennen gewesen seien. Der Respekt untereinander, und die seiner Meinung nach notwendige Polizeipräsenz.

„So schlimm, wie in diesem Jahr, war es aber noch nie“, sagt Harenbrock und kommt auf eine junge Frau zu sprechen, über die er sich ganz besonders geärgert hat. Die habe, nachdem sie erst ein paar Raketen aus ihrer Hand abgeschossen habe, ihm einen Kracher zwischen die Füße geworfen. Auf seine Ansage, dies umgehend einzustellen und sein Grundstück zu verlassen, habe sie geantwortet: „Fick dich doch. Ich spucke auf dein Grundstück.“

Kritik an der Polizei

Doch nicht nur das Verhalten der Feierenden ohne gewisse Hemmschwellen regt Harenbrock auf. Auch das Fehlen der Polizei moniert er. Umso mehr, weil er sich ärgerte, dass die Polizei, wie am 2. Januar in den WN zu lesen, von einer ruhigen Nacht für Telgte gesprochen hatte. „Die waren ja gar nicht da!“


Von Björn Meyer
linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink