Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 3203 Unterschriften 2292 Vorfälle 582 Fortschritte

 

de07.06.2017 Feuerwerk hätte nicht genehmigt werden dürfen.

Betrifft: „Feuerwerk am See brennt in Brutzeit“

Die Veranstaltung eines Feuerwerks im Naherholungsgebiet „Swarte-Moor-See“ während der Brut- und Setzzeit ist schärfstens zu kritisieren. Ein Feuerwerk mag zu einem geeigneten Zeitpunkt und an einem geeigneten Ort hinnehmbar sein, nicht hinnehmbar ist es jedoch, wenn sowohl Zeitpunkt als auch Veranstaltungsort vollkommen ungeeignet sind.

Der „Swarte-Moor-See“ und seine nähere Umgebung sind weitgehend naturnah belassen und Lebensraum für zahlreiche freilebende Tiere, insbesondere Vogelarten. Der Gesetzgeber legt eine Brut- und Setzzeit (1. April bis 15. Juli) fest, damit die im Gebiet vorhandenen Tiere ihren Nachwuchs störungsfrei aufziehen können.

Die Veranstaltung ist für die Tierwelt kein Vergnügen. Wissenschaftliche Forschungen haben ergeben, dass Vögel auf plötzlichen Lärm sehr empfindlich reagieren und enorm gestört werden. Der plötzliche Lärm und die Lichteffekte wirken als Schockerlebnis. Störpotenzial haben Feuerwerke insbesondere auch auf Fledermäuse. Das artenschutzrechtliche Störungsverbot (BNatSchG) gilt ebenfalls im Siedlungsbereich.

Die von der Stadtverwaltung angeführten Rechtfertigungsgründe können nur Kopfschütteln hervorrufen. Sicher sind andere Lärmquellen (z.B. Straßenlärm) vorhanden; daran gewöhnen sich die Tiere. Dieser Lärm ruft keine Schockwirkung hervor! Ein Gewitter mit einem Feuerwerk zu vergleichen, verstärkt das Kopfschütteln, denn ein Gewitter ist ein Naturereignis. Die Tiere spüren das aufziehende Gewitter und stellen sich darauf ein. Das geschieht bei einem Feuerwerk nicht.

Der Genehmigung des Feuerwerks stehen sowohl das artenschutzrechtliche Störungsverbot als auch die gesetzlich festgelegte Brut- und Setzzeit entgegen. Fazit: Das Feuerwerk hätte nicht genehmigt werden dürfen.


Helmut Foken, NABU Oldenburg
linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink