Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 3082 Unterschriften 2291 Vorfälle 581 Fortschritte

 

de05.01.2018 Weil der Sinn dieser Tradition längst nicht mehr verstanden wird

Der Jahreswechsel, eigentlich Grund zur Freude, endete für viele Menschen in schwierigen und schmerzhaften Tragödien. Manchmal mit der Folge, dass sich dadurch das komplette Leben ändert.
Im schlimmsten Fall endet es sogar.
Wegen einer Tradition, die alten Geister des Jahres zu verabschieden und sich auf das kommende Jahr zu freuen. Das war einmal der Sinn der Feuerwerke. Dieser Sinn ist aber verloren gegangen, es geht teilweise nur noch um Krawall, Action und Nervenkitzel.
Eigentlich unbegreiflich und bizarr, dass es möglich ist, diese Gefahrenquellen an ein paar Tagen im Jahr vor Silvester im Discounter ergattern zu können.
Eigentlich unbegreiflich und bizarr, dass jeder Hinz und Kunz an diese Dinge gelangt.
Eigentlich unbegreiflich und bizarr, dass es Menschen gibt, denen es einen Kick versetzt andere zu erschrecken, zu verletzten, einer Gefahr auszusetzen.
Ich wohne in einer Kleinstadt, Klein-Kleckersdorf quasi, und auch hier kam es zu der Meldung, dass Menschen aus einem PKW mit Böllern beworfen wurden. Viele kamen mit dem Schrecken davon, auch Kinder. Eine Person soll ein Knalltraumata erlitten haben.
In diesem Land ist so vieles reglementiert, aber es wäre mir möglich um die Silvesterzeit dafür zu sorgen andere zu verletzen. Oder zu traumatisieren. Auf die übelste Art und Weise zu erschrecken.
Wer sich mit solch einer Vorgehensweise von dem alten Jahr verabschiedet und sich auf das neue Jahr freut, der tut mir verdammt leid!


Steffi Werner
linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink