Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 2953 Unterschriften 2267 Vorfälle 575 Fortschritte

 

de03.08.2018 Wie gefährlich ist Rhein in Flammen?

In Montabaur wird es am Montag kein Abschluss-Feuerwerk bei der Montabaur Kirmes geben. Das sei zu gefährlich, hat die Stadt entschieden. Ob das Feuerwerk bei Rhein in Flammen stattfinden kann, ist noch unklar.

In Montabaur wird das Feuerwerk traditionell am Ende der Kirmes - am Montagabend - vom Montabaur Schloss aus abgeschossen. Das sei wegen der anhaltenden Hitze in diesem Sommer aber zu gefährlich, so Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland. Die Wiesen und Hecken rund um das Schloss seien zu trocken. Ein Funke genüge, um sie in Brand zu setzen.

Außerdem werde das Trinkwasser derzeit in der Verbandsgemeinde knapp. Die Grünflächen im Vorfeld des Feuerwerks zu bewässern, komme deshalb nicht in Frage. In den vergangenen Tagen wurden im Norden des Landes bereits mehrere kleinere Feuerwerke abgesagt.

Rhein in Flammen Entscheidung steht noch aus

Möglicherweise wirkt sich die anhaltende Trockenheit auch auf die Großveranstaltung Rhein in Flammen in zwei Wochen aus. Nach Angaben der Veranstalter ist noch unklar, ob in diesem Jahr die Feuerwerke wieder auf den Rhein-Höhen zwischen Spay und Koblenz abgeschossen werden können - oder sie möglicherweise wegen der Brandgefahr verlegt werden müssen.

Nach Angaben der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH soll es am kommenden Dienstag ein Treffen der beteiligten Kommunen und Behörden zu Rhein in Flammen geben. Dann wollen Ordnungsämter, Feuerwehren, Förster und Pyrotechniker beraten, ob das Großfeuerwerk wie geplant abgeschossen werden kann.

linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink