Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 3078 Unterschriften 2291 Vorfälle 581 Fortschritte

 

un04.07.2011 3 Tote und 8300 Verletzte

Das ist das Ergebnis der Feuerwerke im Rahmen des Indepence Days 2010 in den USA.

Mit der kontrollierten Sprengung von 2,3 Tonnen konfiszierter Feuerwerkskörper demonstriert die New Yorker Polizei, wie gefährlich Feuerwerk sein kann, das gerade am 4. Juli – dem Nationalfeiertag in den USA – Millionenfach in Rauch aufgeht.

Denn gerade illegale Feuerwerksköper, deren Sprengkraft verheerend sein kann, bereiten den Behörden in den USA zum Nationalfeiertag sorgen. 8600 Verletzungen mussten 2010 in Notaufnahmen us-amerikanischer Krankenhäuser behandelt werden, teilt die Consumer Product Safty Commission mit. Allein 8300 der Fälle, gut 96% davon, fielen in die Zeit um den 4. Juli. Zudem starben letztes Jahr drei Menschen durch Feuerwerk.

In New York City dagegen gab es am 4. Juli 2010 nur eine gemeldete Verletzung. Denn in der Metropole dürfen die Einwohner selbst kein Feuerwerk kaufen, verkaufen, einführen oder es benutzen. Das ist unter Androhung von Haft verboten.


Oliver Markert
linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink