Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 13251 Unterschriften 2311 Vorfälle 585 Fortschritte

 

ch11.04.2014 Polizei stoppt Pyro-Bubis

OBERBÜREN - SG - Fünf Jungs im Alter zwischen 14 und 16 Jahren haben massenweise Feuerwerk in die Schweiz geschmuggelt. Dann liessen sie einen Teil davon im Dorf ab und riefen damit die Polizei auf den Plan.



«In letzter Zeit gab es immer wieder Meldungen, dass in Oberbüren und Umgebung Feuerwerk abgebrannt wurde», sagt Polizeisprecher Gian Andrea Rezzoli. Die Spur führte schnell zu einer Gruppe Jugendlicher.

Letzten Freitag schlug die Kantonspolizei St. Gallen zu und führte bei fünf Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 16 Jahren Hausdurchsuchungen durch. Dabei stiessen sie auf ein ansehliches Arsenal Feuerwerk.

Die Polizisten fanden rund 220 Handfackeln, 130 bodenknallende Feuerwerkskörper, 20 Flash-Thunder und acht Nebel-Petarden. Gesamtgewicht: mehrere Dutzend Kilo.

Die Jugendlichen schmuggelten die heisse Ware illegal aus Deutschland in die Schweiz. Einen Teil zündeten die Jugendlichen selber, einen Teil verkauften sie mit Gewinn weiter. Dass ihr Tun illegal war, wussten sie aber.


sas

linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink