Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 13251 Unterschriften 2311 Vorfälle 585 Fortschritte

 

ch03.08.2014  Mutwille Sachbeschädigungen mit Feuerwerk – Zeugenaufrufe

Im Kanton St.Gallen sind nach dem Nationalfeiertag elf Anzeigen wegen Sachbeschädigung durch Feuerwerk erstattet worden. Die Feuerwerkskörper beschädigten unter anderem Briefkästen, Robidogbehälter und ein Auto. Der Sachschaden beträgt rund 30'000 Franken. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Kanton St.Gallen. – In den acht Gemeinden Au, Buchs, Eschenbach, Goldach, Gossau, Schänis und Thal, hatte es Sachbeschädigungen gegeben. Elf davon wurden angezeigt.

In Goldach wurden an der Frohheim- und an der Blumenfeldstrasse je ein Robidogbehälter mit Feuerwerk total beschädigt. Ein vier Kilogramm schweres Metallteil flog weg und beschädigte einen geparkten Personenwagen.

In Au wurden am Menn- und am Kreuzweg ebenfalls je ein Robidogbehälter mit Feuerwerk total beschädigt. An der Walzenhauserstrasse wurde ein Wegweiser durch Knallkörper beschädigt. Der Sachschaden an der Tafel beläuft sich auf rund 1000 Franken.

Am Clubhaus des FC Buchs wurden eine Festbankgarnitur, der Rasen, das Tor und ein Stehtisch beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf 1300 Franken.

In Gossau wurden an der Kühlhaustrasse in einem Gipskübel Feuerwerke gezündet. Teile davon beschädigten eine Fassade. An der Kirchstrasse wurden drei Briefkästen durch Feuerwerk beschädigt.

In Eschenbach, Horebstrasse und in Schänis, Warthausen wurde je ein Briefkasten beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1000 Franken.

Die Kantonspolizei St.Gallen bittet, um Hinweise zu den Sachbeschädigungen um die Täter zu eruieren und diese zur Rechenschaft zu ziehen.



linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink