Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 3080 Unterschriften 2291 Vorfälle 581 Fortschritte

 

at10.10.2016 Mädchen (15) vor Eishockeymatch mit Böller verletzt

Eine Unbeteiligte geriet Sonntagnachmittag in Donaustadt vor dem Spiel "Vienna Capitals" gegen den "VSV" in eine Gruppe von Eishockeyfans. Dabei wurde das Mädchen von einem Unbekannten mit einem Böller verletzt.

Kurz nach 16 Uhr ging die 15-Jährige mit ihrer Mutter bei der U1-Station Kagran vorbei, als ihr plötzlich eine Fangruppe des "VSV" entgegen kam, die Richtung Albert-Schultz-Halle zog.

Dabei schmiss einer der Fans plötzlich einen Böller in Richtung des Teenagers. Das Opfer erlitt dabei ein Knalltrauma und musste ins Spital gebracht werden. Die Polizei nahm von über 30 Verdächtigen die Daten auf. Nun muss mit Hilfe von Überwachungsbildern herausgefunden werden, wer den Böller geworfen hat.

Der "VSV" bemüht sich in einer Stellungnahme nur, jede Verantwortung von sich zu weisen, statt sich zum Vorfall selbst zu äußern. Nach Meinung der Redaktion ist er damit mitverantwortlich für die immer bedenklichere Entwicklung der "Fan"-"Kultur" in unseren Stadien.



linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink