Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 3078 Unterschriften 2291 Vorfälle 581 Fortschritte

 

de30.10.2016 30-Jähriger löst mit Schwarzpulver Explosion in Wohnhaus aus

Berlin-Köpenick Berlin -
Ein 30 Jahre alter Mann hat am späten Samstagabend in Berlin-Köpenick eine Explosion ausgelöst. Wie die Polizei Sonntag mitteilte, hörten mehrere Bewohner einer Wohngruppe in der Wendenschloßstraße gegen 22.30 Uhr einen lauten Knall aus dem Zimmer des Mannes. Als sie nachschauten, fanden sie den 30-Jährigen in seinem verqualmten Raum und alarmierten die Polizei.
Bis zum Eintreffen der Beamten hielten die Mieter ihren Mitbewohner fest - dabei beschimpfte der Mann seine Nachbarn und brüllte, er werde sie umbringen. Verletzt wurde niemand.
Kriminaltechniker stellten bei der Untersuchung der Wohnung Reste von Schwarzpulver sicher, die aus einem Feuerwerkskörper stammen könnten. Während der polizeilichen Maßnahmen wurde das Wohnhaus teilweise geräumt. Die Wendenschloßstraße war bis 1.20 Uhr zwischen Charlottenstraße und Dorotheenstraße vollständig gesperrt. Gegen den 30-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion eingeleitet wurde.



linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink