Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 3078 Unterschriften 2291 Vorfälle 581 Fortschritte

 

de24.12.2016 Böller verletzt Mann an Göttinger Tankstelle im Gesicht

Göttingen. Ein 28-Jähriger erlitt vermutlich durch die Explosion eines so genannten „Polen-Böllers“ in Göttingen Verletzungen im Gesicht. Der Vorfall ereignete sich am Montag auf einem Tankstellengelände.

Wie die Polizei am Freitag berichtete, hatte das Opfer sein Auto gegen 22.15 Uhr am Maschmühlenweg betankt. Dann hörte er, wie eine Person laut schrie. Unmittelbar danach habe er einen extrem lauten Knall verspürt und einen grellen Blitz gesehen, berichtete der 28-Jährige der Polizei. Durch umherfliegende Teile wurde der Mann im Gesicht verletzt. Außerdem wurde die Brille des Opfers beschädigt. Direkt im Anschluss fuhr ein unbekanntes Auto mit hoher Geschwindigkeit davon. Hinweise erbittet die Polizei unter der Rufnummer 0551/491-2115.

Die Polizei weist darauf hin, dass ungeprüfte und nicht zugelassene Böller in Deutschland verboten sind. Die Einfuhr, der Besitz, die Weitergabe und das Entzünden der gefährlichen Feuerwerkskörper sind laut Sprengstoffgesetz strafbar. Laut Polizei drohen Freiheitsstrafen von bis zu drei Jahren oder Geldstrafen bis 50 000 Euro. Zugelassenes Feuerwerk können Kunden am CE-Zeichen und der Registriernummer erkennen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.polizei-beratung.de



linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink