Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 3080 Unterschriften 2291 Vorfälle 581 Fortschritte

 

de13.01.2017 Wir sollten Silvester 20 Finger annähen

Leipzig – Die Silvesternacht war für sie eine der stressigsten überhaupt: 20 Finger versuchten der plastische Chirurg Dr. Emrah Aydogan (32) und Unfallchirurg Oberarzt Dr. Matthias Gresens (48) zu retten. Das gab die Leipziger Uniklinik jetzt bekannt. Die Fachleute beobachten eine steigende Zahl von Verletzten.

Das Muster war immer gleich: Das neue Jahr war gerade angebrochen, da kamen nacheinander fünf Männer und eine Frau (zwischen 17 und 60 Jahren) in die Klinik – alle stark angetrunken.

Innerhalb kürzester Zeit mussten alle notoperiert werden.

„Es waren viel mehr Fälle als in den Vorjahren. Und bei allen waren mindestens drei Finger betroffen, bei einem Patienten sogar fünf“, sagt Dr. Gresens.
Auch wenn die Spezialisten alles gaben: „Nicht jeder der Finger konnte gerettet oder oder rekonstruiert werden. Oft blieb nur die teilweise oder komplette Amputation,“ erklärt Gresens.

Da hatte die Sprengkraft die Fingerglieder schlichtweg zerfetzt. „Was passiert war, haben die meisten Betroffenen erst am nächsten Tag realisiert, wenn der Schock weg war“, so Aydogan.



linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink