Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 3078 Unterschriften 2291 Vorfälle 581 Fortschritte

 

de02.06.2017 Heckenbrand: Schüler warf Böller

An der Montessorischule brannte eine Hecke, die der Hausmeister nicht allein löschen konnte. Als Verursacher wurde ein 14-Jähriger ermittelt.

Am 2. Juni gegen 11 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle in Passau die Mitteilung über einen Heckenbrand an der Montessorischule in Eggenfelden ein. Wie sich herausstellte, brannte dort ein hohler Baumstamm, welchen der Hausmeister mit seinen Löschmitteln nicht ablöschen konnte. Die alarmierte Feuerwehr Gern konnte den nun innen ausgebrannten Baum dann endgültig löschen.


Als Brandursache konnte ein Böllerwurf eines 14-jährigen Schülers aus dem östlichen Landkreis ermittelt werden. Der Schüler war geständig und gab seine Tat zu. Er hatte einen Feuerwerkskörper in den wohl sehr trockenen Stamm geworfen, welcher diesen dann entzündete. Wie hoch der Schaden ist, steht noch nicht fest.


Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung und wegen eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.



linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink