Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 3078 Unterschriften 2291 Vorfälle 581 Fortschritte

 

de01.01.2018 Feuerwerksbatterien forderten Verletzte

In Kärnten und Osttirol sind kurz nach dem Jahreswechsel zwei Männer bei Unfällen mit Pyrotechnik verletzt worden.

Kurz nach Mitternacht ging ein 67-Jähriger deutscher Tourist auf den Parkplatz seines Hotels in St. Margarethen, um dort eine dreiteilige Feuerwerksbatterie zu zünden; dabei wurde der Mann von Teilen des Feuerwerks im Gesicht getroffen und am linken Auge verletzt. Nachdem ein Notarzt ihn versorgt hatte wurde er mit dem Rettungsdienst in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert.

Ein Osttiroler zündete auf der Wiese vor seinem Haus in Virgen eine Batterie. Dabei wurde der 35-Jährige von einer abgefeuerten Rakete im Halsbereich getroffen und unbestimmten Grades verletzt.
Er wurde ins Bezirkskrankenhaus Lienz eingeliefert.



linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink