Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 2869 Unterschriften 2261 Vorfälle 570 Fortschritte

 

de10.01.2018 Festnahmen nach Angriff mit Silvester-Raketen in Bonn

Nach dem Abschuss von Silvester-Raketen aus einem fahrenden Auto hat die Bonner Polizei einen Verdächtigen festgenommen.

Spezialkräfte stürmten am frühen Donnerstagmorgen (11.01.2018) zwei Wohnungen im Stadtteil Tannenbusch.
Nach zwei weiteren Beschuldigten sucht die Kripo noch. Bei zwei der drei Tatverdächtigen handelt es sich um Brüder, die beide bei der Polizei bereits aktenkundig sind. Gemeinsam mit einem Freund sollen sie drei Tage vor Silvester aus einem Auto heraus Feuerwerk abgeschossen und zahlreiche Menschen gefährdet haben.
Ein Anwohner hatte die Szene gefilmt und im Internet veröffentlicht. Auf dem Video ist zu sehen, wie ein rotes Auto über eine Straße und einen Platz fährt. Aus dem Fenster des Fahrzeugs schießen helle Lichtfontänen wie bei einem Silvester-Feuerwerk. Passanten rennen vor den Geschossen davon. Dass niemand von den Geschossen verletzt wurde, ist reines Glück.
Nach ersten Angaben ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen die Beschuldigten.



linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink