Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 2864 Unterschriften 2248 Vorfälle 561 Fortschritte

 

at23.04.2018 Täter warfen von Fenster aus Böller auf Kleinkinder

Eigentlich wollten zwei Knirpse aus Tulln nur vor einer Wohnhausanlage spielen ...


Gemeiner Angriff auf zwei Kleinkinder in der Heinrich-Öschl-Gasse im Tullner Stadtgebiet: Die beiden Knirpse (zwei und drei Jahre alt) spielten gerade vor einer Wohnhausanlage, als es direkt neben ihnen plötzlich laut knallte.

Unbekannte Täter – vermutet wird, dass es sich um Bewohner des Mehrparteienhauses handelt – hatten einen Böller gezündet und den Feuerwerkskörper vom Fenster aus auf die Kinder geworfen. Der Kracher landete direkt neben den Kleinen.

Dreijähriges Kind rannte in Panik davon

Dabei erschraken sie so sehr, dass einer von ihnen panisch davonlief, der andere sich versteckte und nicht mehr herauskommen wollte.

Ob der Böller wirklich aus einer der Wohnungen auf die Kinder geschossen wurde und wenn ja, aus welcher, ist nun Mittelpunkt polizeilicher Ermittlungen.

"Wir gehen der Sache nach, es wird derzeit gegen Unbekannt ermittelt", so Bezirks-Polizei-Chefin Sonja Fiegl auf "Heute"-Nachfrage. Sie plädiert: "Wenn sich jemand von Kindern lärmbelästigt fühlt, kann man ja miteinander reden."



linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink