Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 3185 Unterschriften 2291 Vorfälle 581 Fortschritte

 

de01.01.2019 Unbekannter schießt Rakete in Wohnung: Eine Schwangere und drei Männer verletzt

Saar­brü­cken: In der Neu­jahrs­nacht kommt es gegen 0.23 Uhr durch eine Feu­er­werks­ra­ke­te zu einem Brand in der Saar­brü­cker In­nen­stadt.

Die Rakete fliegt in der Richard-Wagner-Straße durch ein geöffnetes Fenster in die Wohnung im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses. Sofort geraten die Gardinen und ein Kleiderständer in Brand. Erste Versuche des Wohnungsinhabers und seiner Gäste, den Brand mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen, führen leider nicht zum Erfolg.
Deshalb wird die Feuerwehr gerufen. Bei Eintreffen der Rettungskräfte steht die Wohnung im 1. Stock in Vollbrand. Der Wohnungsinhaber, seine Gäste sowie die übrigen Bewohner des Anwesens haben es vor Eintreffen der Helfer noch geschafft, das Gebäude selbstständig zu verlassen.
Weitere Bewohner der jeweils links und rechts angebauten Häuser werden vorsorglich evakuiert. Drei Männer im Alter von 57 und 23 Jahren alt sowie eine schwangere 25 Jahre alte Frau erleiden bei dem Brand leichte Rauchgasvergiftungen und werden vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser verbracht. Eine stationäre Aufnahme der Verletzten ist zum Glück nicht erforderlich. Freiwillige Feuerwehr und Berufsfeuerwehr sind stundenlang im Einsatz.
Durch das Feuer und Wasserschäden ist das Gebäude nun zum Teil einsturzgefährdet. Beamte der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt schreiben nun eine Strafanzeige wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung gegen unbekannt.



linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink