Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 3187 Unterschriften 2292 Vorfälle 581 Fortschritte

 

de02.01.2019 Böller neben Reitstall gezündet: Pferd verletzt

Ein Landwirt aus einem Schopflocher Ortsteil erstattete Anzeige bei der Polizei Dinkelsbühl. Am Abend des Neujahrstags hatte sich eines seiner Pferde verletzt.

Der 55-jährige Gestütsbesitzer stellte am Abend des Dienstag gegen 18:00 Uhr fest, dass eine zunächst unbekannte Frau in der Nähe seines Reitstalls geparkt und etliche sogenannte Böller-Batterien mit Feuerwerksartikeln gezündet hatte. Durch den nahegelegenen Lärm war eines der Pferde aus dem Gestüt so nervös geworden, dass es sich in seiner Box verletzt hatte. Ein Tierarzt musste hinzugerufen werden.

Nach Abbrennen der Pyroartikel ließ die 39-jährige Frau zudem die Reste der Feuerwerksartikel allesamt in der Wiese des Landwirts liegen und fuhr davon. Der Anzeigeerstatter hatte sich jedoch das Kennzeichen des Fahrzeugs der Frau notiert und schließlich der Polizei übergeben. Diese konnte die Betroffene dann ermitteln.

Neben einer Anzeige wegen unberechtigter Abfallentsorgung prüfen die Beamten auch tierschutzrechtliche Verstöße gegen die Verursacherin.



linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink