Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 13251 Unterschriften 2311 Vorfälle 585 Fortschritte

 

ch22.11.2011 Pyro-­ Material vor Spitzenspiel im Brügglifeld verbuddelt

Der Fussball verkommt in Aarau fast zur Nebensache. Vor dem Spitzenspiel gegen St. Gallen (2:2) wurden Leuchtraketen und Knallpetarden im Brügglifeld vergraben.

Dass es beim Spiel nicht gefährlich heiss wurde, ist das Verdienst des findigen FCA-Sicherheitschefs Leo Locher.

Der staunte nämlich nicht schlecht, als er vor dem Spiel mit einem Spaten rund sieben Kilogramm (!) Knall- und Rauchpetarden im Gästesektor ausgrub. Eindringlinge müssen die illegale Pyrotechnik ins Brügglifeld geschmuggelt und vergraben haben.



linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink