Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 3185 Unterschriften 2291 Vorfälle 581 Fortschritte

 

de30.11.2011 Händler von Raketen, Böllern und Co. werden vom Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie gewarnt

Mit nahendem Jahreswechsel kommen sie wieder in die Regale der Geschäfte: Raketen, Böller und Wunderkerzen. Bei den letzten Kontrollen des Brandenburger Arbeitsministeriums wurde ein gravierender Mangel beim Verkauf von Feuerwerkskörpern besonders häufig festgestellt: Die Selbstbedienung bei fehlender Aufsicht durch einen Verkäufer.

Die Händler sind aufgefordert, ihre Regale mit Feuerwerkskörpern ständig von einem Mitarbeiter beaufsichtigen zu lassen. Der Mitarbeiter darf nicht gleichzeitig für den Nachschub von Waren eingesetzt werden. Auch die Verkaufsstände an der Kasse müssen permanent beobachtet werden – und zwar nicht von dem Kassierer oder der Kassiererin. Diese Maßnahme soll vor Diebstahl und dem Verkauf der Ware an Minderjährige schützen. Alternativ sollte das Feuerwerk nicht in Selbstbedienung verkauft werden. Dazu sind die Verkäufer von pyrotechnischen Gegenständen gesetzlich verpflichtet.

Werden diese Maßnahmen nicht eingehalten, kann die Behörde den weiteren Verkauf von Feuerwerkskörpern verbieten.


MASF/MAS
linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink