Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 3078 Unterschriften 2291 Vorfälle 581 Fortschritte

 

de15.08.2012 Pyrotechnik hat nichts mit Fankultur zu tun

Bayer Leverkusen (RP). Die Mitarbeiter des Fanprojekts von Bayer 04 haben sich vor Saisonbeginn in einem Schreiben an die Leverkusener Anhänger gewandt und das Verhalten von Teilen der Fans in der vergangenen Saison scharf kritisiert.

"Wir mussten einige unschöne Situationen miterleben. Zum einen waren das Unmutsäußerungen von den Rängen in Richtung Mannschaft, Trainer und Vorstand, die einige Male schon sehr unter die Gürtellinie gingen und in solchen Ausmaß in Leverkusen noch nie zu beobachten waren.

Zum anderen hatten wir im Fanblock leider auch vermehrt Probleme mit dem Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen, was Bayer 04 einiges an Strafen gekostet hat und bei uns Mehrarbeit bezüglich der Intervention bei Stadionverboten verursacht hat", schrieben Stefan Thomé und Daniela Frühling. Man müsse dem ein oder anderen vielleicht auch ein paar Illusionen nehmen, heißt es weiter. "Es gibt Dinge, die rein gar nichts mit aktiver Fan-Kultur zu tun haben.

So verurteilen wir mit aller Entschiedenheit Rassismus, Gewalt, Alkoholmissbrauch und den illegalen Einsatz von Pyrotechnik. Nur echte Kreativität, leidenschaftliche Unterstützung und ein begeisterungsfähiger Support beeinflussen das Spiel unserer Werkself in der positiven Weise, die ihr Euch als Fans letztendlich wünscht", appelliert das Fanprojekt.

linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink