Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 3078 Unterschriften 2291 Vorfälle 581 Fortschritte

 

de30.04.2013 Feuerwerk trotz Vogelschutz?

MARBACH Der Wassersportverein Marbach feiert Dienstag und Mittwoch sein 25-jähriges Bestehen am Haunesee – unter anderem ist für heute Abend ein Feuerwerk auf der Staumauer geplant. Dieses Feuerwerk sorgt nun für Verwirrung, denn vielleicht darf es gar nicht stattfinden.

Der Hintergrund: Der Bereich am See ist Landschaftsschutzgebiet. Zwar hat der Wassersportverein eine Genehmigung der Gemeinde Petersberg, diese hätte sich jedoch die Zustimmung der unteren Naturschutzbehörde des Landkreises einholen müssen. „So weit haben wir nicht gedacht“, gibt Volker Werthmüller vom Ordnungsamt in Petersberg zu. Nun wird die Naturschutzbehörde am Dienstag entscheiden – nachdem ein Jäger aus Hünfeld seine Sorge um die Vögel geäußert hatte – ob und wo genau das Feuerwerk stattfinden darf. Uwe Nebenführ, Sachbearbeiter der unteren Naturschutzbehörde, sieht das Vorhaben kritisch, denn: „Die Vogelbruten haben gerade Hochkonjunktur. Jegliche Beeinträchtigung der Vögel muss verhindert werden.“

Sowohl Volker Werthmüller von der Gemeinde, als auch Lutz Strehlow, Vorsitzender des Wassersportsvereins, weisen darauf hin, dass es sich nur um ein kleines „Feuerwerkchen“ handelt und nicht um ein professionelles Höhenfeuerwerk. Sollte die Naturschutzbehörde es dennoch verbieten, wird natürlich trotzdem gefeiert. „Es wäre schade, aber nicht zu ändern,“ sagt Strehlow.

Im Programm sind unter anderem folgende Punkte vorgesehen: Heute Abend ab 19 Uhr gibt es einen Bootskorso, Wasserspiele durch die Freiwillige Feuerwehr Niederbieber und einen Festkommers. Morgen ab 11 Uhr sind Bootsfahrten vorgesehen, eine Rettungsübung der DLRG-Ortsgruppe Petersberg und einen Einsatz des Feuerwehrbootes der Feuerwehr Marbach.


awu
linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink