Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 3082 Unterschriften 2291 Vorfälle 581 Fortschritte

 

de04.11.2014 Sulz am Necker - Feuerwerksverbot in der Altstadt

Sulz. Im historischen Altstadtbereich zwischen Balinger Straße, Mühlstraße, Neckarufer und Vöhringer Steige dürfen am 31. Dezember keine Raketen und Knallkörper gezündet werden.

Der Gemeinderat hat am Montag mit großer Mehrheit ein Abbrennverbot für den ausgewiesenen Bereich in der Kernstadt erlassen. Zuvor hatte sich der Krenstadtbeirat einstimmig dafür ausgesprochen.

Anlass für das Verbot: Im vergangenen Jahr gab es Beschwerden von Anwohnern in der Bergstraße, die sich an Silvester nicht mehr sicher fühlten. Ein Böller habe ein Loch in das Pergola-Dach eines älteren Gebäudes gerissen. Die Anwohner hätte darum gebeten, ein Abbrennverbot für Feuerwerkskörper zu erlassen, berichtete Ordnungsamtsleiterin Sabrina Glöckler.

Eine rechtliche Handhabe gibt es, wenn ein erhöhtes Brandrisiko besteht. Stadtbrandmeister Eugen Heizmann empfahl jedenfalls das Abbrennverbot. Er begründete es damit, dass in der Innenstadt alte Häuser oft ohne Brandwände aneinander gebaut seien. Ein Brand könne sich somit schnell auf Nachbargebäude ausweiten.

Sabrina Glöckler informierte sich bei anderen Kommunen, wie sie das Feuerwerksverbot durchsetzen. Sie erfuhr, dass mit Kontrollen das Verbot schon im Einführungsjahr erfolgreich sei. Der Kontrollaufwand könne danach reduziert werden. Gelegentliche Verstöße gebe es.
Die Verwaltung schlug nun vor, die Allgemeinverfügung mit Presseinformationen, über Flyer und Plakate und in Zusammenarbeit mit der Polizei, die in der Silvesternacht Streife fahren soll, durchzusetzen.

linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink