Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 3080 Unterschriften 2291 Vorfälle 581 Fortschritte

 

de05.10.2015 Zeisigberg sagt Feuerwerk ab

"Wir haben uns entschieden, die Silvesterveranstaltung abzusagen", teilte Wilfried Selenz von der Entwicklungsgesellschaft für Gesundheit und Soziales mbH Gut Zeisigberg mit. "Wir hätten es gerne gemacht, aber es geht leider nicht mehr." Seine Erfahrung sei, dass die Verwaltung des Amtes Schlaubetal den Veranstalter der Silvesterfeier nicht unterstütze, "wir müssen jedes Jahr eine Genehmigung für das Feuerwerk beantragen. Für diese Bearbeitung erhalten wir anschließend einen Gebührenbescheid über 200 Euro", berichtete Wilfried Selenz. Man habe jedes Jahr darum gebeten, dass man auf diese Gebühr verzichtet, "aber nur in einem Jahr brauchten wir nicht bezahlen."
Das Silvesterfeuerwerk sei Geschichte, es werde auch 2016 keine Neuauflage geben, "wir werden uns jetzt auf die Landwirtschaft konzentrieren."
Zu der Kritik von Wilfried Selenz sagte Ilka Matuschke, Amtsdirektorin des Amtes Schlaubetal, auf Anfrage: "Eine Debatte ist mir nicht bekannt."

linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink