Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 3082 Unterschriften 2291 Vorfälle 581 Fortschritte

 

de05.02.2016 Hansas klare Botschaft: "Kein Platz für Gewalt"

Mit einer Mitteilung auf seiner Website hat Drittligist Hansa Rostock an seine Fans appelliert, auf Gewalt und Pyrotechnik zu verzichten. Hintergrund des Aufrufs sind die Vorkommnisse am vergangenen Samstag beim Heimspiel gegen den VfL Osnabrück, als eine in Polizeiuniform gekleidete Gummi-Puppe mit einem Strick unter dem Stadiondach aufgehängt wurde.

Nach den massiven Pyrotechnik-Vorfällen beim Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg am 23. September 2015 ist der Verein nach wie vor auf Bewährung befindet und steht unter besonderer Beobachtung durch den DFB, der bereits angekündigt hat, Rostock bei weiteren Vergehen mit drastischen Geldstrafen und einem "Geisterspiel" zu belegen.

linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink