Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 3082 Unterschriften 2291 Vorfälle 581 Fortschritte

 

de19.08.2017 Feuerwerk nur noch an Silvester

Wilkau-Haßlau. Die Praxis zu Genehmigung und Kontrolle privater Feuerwerke in der Stadt Wilkau-Haßlau wird auf den Prüfstand gestellt. Darauf verständigten sich die Mitglieder des Technischen Ausschusses auf ihrer jüngsten Sitzung.
Wie Bürgermeister Stefan Feustel (CDU) sagte, sind vor allem nach dem Schulanfang ungewöhnlich viele Beschwerden von Bürgern in der Verwaltung eingegangen, die sich belästigt gefühlt hatten. Das Ordnungsamt hatte für diesen Tag vier Feuerwerke genehmigt, abgebrannt worden seien jedoch mindestens neun. Die Verursacher sind im Nachhinein allerdings kaum mehr festzustellen, sagt Feustel. Daher können auch keine Bußgelder verhängt werden.
Deshalb wollen sich Stadtrat und Verwaltung in den nächsten Wochen Gedanken zum Thema machen. Im Extremfall könne es dazu führen, dass das Abbrennen von Feuerwerken künftig nur noch an Silvester erlaubt ist. Feustel verwies auf Kommunen in Sachsen, die derartige Regelungen bereits erlassen haben. Sollte es zu einer Neu- regelung kommen, wird darin auch die Reinigungspflicht verankert werden, sagte Feustel. Es könne nicht sein, dass nach dem Feuerwerk der Bauhof die Überreste beräumen und entsorgen muss.


Frank Dörfelt
linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink