Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 3082 Unterschriften 2291 Vorfälle 581 Fortschritte

 

de04.05.2009 Mediziner warnen: Böller und Osterfeuer belasten Asthmatiker

Angesichts der Zunahme von Allergien haben Mediziner ein Verbot von Silvesterböllern und Osterfeuern bei bestimmten Wetterlagen gefordert.

Viel mehr Patienten als üblich kämen seit der Osterzeit mit asthmatischen Beschwerden in die Praxen, teilte die niedersächsische Ärztekammer am Montag in Hannover mit. Die Osterfeuer hätten in diesem Jahr besonders in Südniedersachsen aufgrund der geringen Luftbewegungen zu sehr großen Belastungen für Allergiker geführt.

Auch nach Silvester habe die hohe Feinstaubbelastung aufgrund einer speziellen Wetterlage elf Tage lang angehalten. Feinstaub verstärkt die Wirkung von Allergenen wie Blüten- und Gräserpollen mit einer Zeitverzögerung von etwa drei Monaten.

Rund 5 Prozent der Erwachsenen und bis zu 10 Prozent der Kinder leiden an Bronchialasthma, berichtete die Kammer aus Anlass des Weltasthmatages an diesem Dienstag. Kommen noch allergische Reaktionen zum Beispiel auf Pollen hinzu, sei der Arztbesuch für die meisten Patienten unvermeidlich. Der Klimawandel verstärke das Problem. Neue Pflanzen wie die hochallergene Ambrosia breiteten sich aus.

Die Politik müsse auf die neuen Entwicklungen und Erkenntnisse reagieren, forderte ÄKN-Präsidentin Martina Wenger, die auch Vorsitzende des Ausschusses „Gesundheit und Umwelt“ der Bundesärztekammer ist.


Ini
linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink