Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 3078 Unterschriften 2291 Vorfälle 581 Fortschritte

 

deMeditative Stille statt Böller

Ideen statt Böllern Ideen statt Böllern

Die Schwandorfer Sporttaucher beendeten ihr Jubiläumsjahr mit einem Tauchgang in dem nur fünf Graf warmen Wasser des Steinberger Sees.

Schwandorf. Zum traditionellen Jahresabschluss-Tauchen kamen an Silvester eine Reihe von Sporttauchern des Vereins zum Tauchplatz „Rutschn“ am Steinberger See. Bereits seit vielen Jahren hat das Silvestertauchen einen festen Platz im Terminkalender der Sporttauchabteilung des 1. FC Schwandorf, wie Abteilungsleiter Peter von der Sitt betonte.

Bei strahlendem Sonnenschein und milden Temperaturen fanden sich die Tauchfreunde am Ufer des Steinberger Sees ein, um gemeinsam das alte Jahr zu verabschieden. Während die Nicht-Taucher bei Glühwein und Plätzchen den Ausblick auf den See genossen, bereitete sich eine Gruppe von hartgesottenen Tauchern auf ihren Abstieg in den See vor. Doch anders als in den vergangenen Jahren gab es an der Einstiegsstelle keine Eisschicht zu durchbrechen, so dass einem Tauchgang aus Sicherheitsgründen nichts im Weg stand.

Als die Taucher, eingepackt in warme Trockentauchanzüge, in das nur fünf Grad warme Wasser stiegen, liefen vielen der zahlreichen Zuschauer und Spaziergänger am Ufer eisige Schauer über den Rücken. Nach 40 Minuten kehrten die Taucher an das Ufer zurück und berichteten von der meditativen Stille unter Wasser und wunderschönen Lichtreflexen durch das Sonnenlicht. Getreu der Regel „Kein Alkohol vor dem Tauchgang“ durften sich die Unterwassersportler erst nach dem Auftauchen bei Glühwein und Plätzchen aufwärmen und so manche Geschichte rund um das Tauchen machte die Runde.

Mit den Wünschen für ein gesundes und unfallfreies Tauchjahr 2013 wurde mit dem Silvestertauchen das Jubiläumsjahr der Schwandorfer Sporttaucher am frühen Nachmittag beendet.

linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink