Pyrotechnik ist kein Spielzeug

Stille Nacht

32 Vereine 2558 Unterschriften 2061 Vorfälle 489 Fortschritte

 

de25.12.2012 Kein Feuerwerk vor Fachwerk

Keine Böller in der Nähe von Fachwerkhäusern Keine Böller in der Nähe von Fachwerkhäusern

Eppingen - Die Stadt weist vor dem Jahreswechsel auf eine Regelung hin, die seit einigen Jahren in Kraft ist. Demnach ist es gesetzlich verboten, pyrotechnische Gegenstände in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen sowie Reet- und Fachwerkhäusern abzubrennen.

Dies bedeutet, dass in Eppingens Altstadt, auf dem Marktplatz und in der Nähe von Fachwerkhäusern Silvesterraketen tabu sind. Wer das Gebot nicht beachtet, riskiert ein Bußgeld. Das Böllerverbot in historischen Fachwerkstädten trat erstmals 2009 in Kraft.

Damit zog der Gesetzgeber die Konsequenzen aus einem Feuer, dass durch eine Silvesterrakete in Tübingens Altstadt ausgelöst worden war. Eppingen sagte daraufhin das kommunale Feuerwerk in der Innenstadt ab. Gerade der Marktplatz war zuvor beliebter Treffpunkt zum Böllern in der Silvesternacht gewesen.


pep/ah
linklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklinklink