Waldhäx

Beschützerin des Waldes und seiner Bewohner

 

15.05.2016 Conrad Amber

Conrad Ambers Baumwelten Conrad Ambers Baumwelten
Der Vorarlberger Naturfotograf inszentiert die schönsten Ecken des Ländles.

Werner Bätzig: Zwischen Wildnis und Freizeitpark

Zwischen Wildnis und Freizeitpark Zwischen Wildnis und Freizeitpark
Einst waren sich die gesellschaftlichen Interessengruppen aller Alpenstaaten einig darüber, dass die Alpen als wichtiger Teil des jeweiligen nationalen Lebens- und Wirtschaftsraums zu betrachten seien. Doch diese Einheit zerbricht mit der Epochenwende des Jahres 1989 und dem Erstarken des neoliberalen Denkens. Nach der Jahrtausendwende explodieren die Kontroversen, indem mit Ideen wie "alpiner Brache", "Wildnis", "Wasserschloss" oder "Freizeitpark" die alten Alpen-Vorstellungen grundsätzlich infrage...(weiterlesen) >

Peter Wohlleben: Holzrausch

Holzrausch Holzrausch
Der Bioenergieboom und seine Folgen Bioenergie ist in aller Munde: Die sanfte Rettung aus einer bevorstehenden Ölkrise und dem Klimawandel scheint mit ihrer Hilfe möglich. Das habe ich auch so gesehen, bis ich mich mit dem Thema intensiver auseinandersetzte. Und feststellen musste, dass der eingeschlagene Weg möglicherweise genau die Probleme erzeugt, die er beseitigen soll.

Peter Wohlleben: Wald ohne Hüter

Wald ohne Hüter Wald ohne Hüter
Im Würgegriff von Jagdinteressen und Forstwirtschaft

Jedes Jahr nehmen rund 1.300 Personen an Waldführungen durch mein Revier teil. Immer wieder tauchte die Frage auf, wo man denn all die spannenden Sachen über das Leben der Buchen und über ihre Gefährdung durch Jagd und Forstwirtschaft nachlesen könne.

2007 gab ich mir einen Ruck und begann, eine solche Waldführung zu Papier zu bringen. Herausgekommen ist dabei mein erstes Buch, welches im Dezember 2007 beim adatia-Verlag erschien...(weiterlesen) >

Peter Wohlleben: Der Wald - ein Nachruf

Der Wald - ein Nachruf Der Wald - ein Nachruf
Der deutsche Wald ist ein ökologisches Desaster, meint der Förster Peter Wohlleben. Gegenstand romantischer Kunst und Dichtung, Rückzugs- und Erholungsort, aber vor allem Symbol unberührter Natur: Das ist für uns der Wald. Doch was wir für unberührt halten, ist es schon lange nicht mehr. Ein Förster berichtet aus der Praxis: von den Schäden, die Holzindustrie und Jäger anrichten, warum Bioenergie aus Holz falsch verstandener Klimaschutz ist und wie wir das fragile Ökosystem Wald vor dem...(weiterlesen) >

Peter Wohlleben: Bäume verstehen

Bäume verstehen Bäume verstehen
Willkommen zu einem Sprachkurs der etwas anderen Art! Bäume stehen nur scheinbar still und stumm in unseren Wäldern und Gärten. Sie kommunizieren nicht nur untereinander, sondern auch mit uns – wenn wir ihre Sprache lernen.

Wer besser versteht, wie ein Baum »tickt«, wer an seinem Wuchs und am Zustand der Blätter oder der Rinde erkennt, wie es ihm geht, wird langfristig mehr Freude an ihm haben. Das Buch erlaubt überraschende Einblicke in das Innenleben und die »Gefühlswelt« von Buche,...(weiterlesen) >

Harald Welzer: Selbst denken. Eine Anleitung zum Widerstand

Selbst denken Selbst denken
Der Autor ist Leiter der Stiftung "Futurzwei", mit der er Formen alternativen Wirtschaftens und nachhaltiger Produktion dokumentieren und neue anstoßen will. Er sieht seine Aufgabe darin, Wege aufzuzeigen und Mut zu machen zu Widerspruch, Verweigerung, Initiative und Vernetzung - auch in seinem neuen Buch.

Darin liefert er einerseits den historischen Background vieler Ideen und Erfahrungen, andererseits verpackt er sie in viele kleine Geschichten aus dem täglichen Leben, erzählt, wie...(weiterlesen) >

Der Ökowald als Baustein einer Klimaschutzstrategie

Der Ökowald als Baustein Der Ökowald als Baustein
Potenzial des integrativen Prozessschutz-Waldbaus
Gutachten im Auftrag von Greenpeace e.V


Die Frage, inwieweit Kohlenstoff (C) innerhalb (Biomasse und Boden) oder außerhalb (Holz- produkte) des Ökosystems Wald gebunden werden sollte, und die damit einhergehende Frage der Intensität der Holznutzung wird kontrovers diskutiert. Dabei liegt es in der Natur der Sache, dass unterschiedliche Blickwinkel und Interessen zu unterschiedlichen Strategien führen.
Vor diesem Hintergrund wurden...(weiterlesen) >

Aktiv für Totholz

Aktiv für Totholz Aktiv für Totholz
Totholz trägt in erheblichem Maße zur biologischen Vielfalt (Biodiversität) und Naturnähe unserer Wälder bei. Eine nachhaltige Forstwirtschaft muss deshalb neben gesunden Bäumen auch für genügend Totholz sorgen, denn Nachhaltigkeit im modernen Sinn bezieht sich nicht nur allein auf die Holzproduktion. Durch intensive Forstwirtschaft werden aber viele Arten stark zurückgedrängt, vor allem solche, die Totholz benötigen. Um die Artenvielfalt zu erhalten bzw. zu fördern wurde die Kampagne...(weiterlesen) >

Schwarzbuch Wald

Schwarzbuch Wald Schwarzbuch Wald
Naturnahe Laubwälder, insbesondere Buchenwälder, sind das flächenmäßig bedeutendste Naturerbe, das Deutschland zu bewahren hat. Aufgrund verschiedener historischer Entwicklungen wurde die Waldfläche in Deutschland auf etwa ein Drittel der Landesfläche zurückgedrängt und die ursprünglichen Laubwälder in Nadelholzforste umgewandelt. Die heutigen Wälder werden fast auf der gesamten Fläche mehr oder weniger intensiv bewirtschaftet. Nur 0,5 Prozent der Wälder unterliegen keiner forstlichen...(weiterlesen) >

Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat

Über die Pflicht zum Ungehorsam Über die Pflicht zum Ungehorsam
"Wenn ein Mensch einmal einen halben Tag lang in den Wäldern spazierengeht, weil er sie liebt, dann besteht die Gefahr, daß er als Tagedieb angesehen wird; wenn er dagegen den ganzen Tag als Unternehmer zubringt und diese Wälder abhackt und die Erde vorzeitig kahl werden lässt, so wird er als fleißiger und unternehmungslustiger Bürger betrachtet." (H.D.Thoreau)

"H.D.Thoreau macht ganz deutlich: Gewaltloser Widerstand, das heisst nicht einfach Protest gegen staatliche Willkür;...(weiterlesen) >

Aktiv für Eulen

Aktiv für Eulen Aktiv für Eulen
Die Eule ist für viele Menschen Symbol für Weisheit und Mystik. Die nächtliche Lebensweise und der beinahe unhörbare Flügelschlag umgeben sie mit einer Aura des Faszinierenden und Geheimnisvollen. In der Ver- gangenheit schuf dies aber auch Raum für abergläubische Mythen über Todesboten und Hexenvögel. Auch wenn dem heute niemand mehr Glauben schenkt, ist das Überleben der Eule noch immer durch den Menschen bedroht.
In Österreich sind zehn Eulenarten heimisch. Von der größten bis zur...(weiterlesen) >

Tatort Wald

Tatort Wald Tatort Wald
Das Buch „Tatort Wald“ wird in der deutschen Presse als „grüner Krimi“ beschrieben und sorgt für Gesprächsstoff bei Förstern und Jägern.

Der Wald ist ein Tatort, sagt Autor Georg Meister, selbst einst Jäger, Förster und Begründer des Nationalparks Berchtesgaden.

Der junge Wald kann nicht mehr natürlich wachsen. Was mit dem jungen Wald passiert, ist Waldtod. Die Täter sind einerseits die Förster, weil sie über viele Jahrzehnte zugelassen haben, dass diese Dinge beschönigt...(weiterlesen) >

Wald

Wald Wald
Mit der Erkenntnis, dass „Wald mehr ist als die Summe von Bäumen“ hat der geniale Wissenschaftsjournalist Horst Stern schon vor etlichen Jahrzehnten die Wahrnehmungsweise und damit die Schutzbemühungen um einen der wesentlichsten Primärlebensräume befruchtet.

AQUILA (Ornithologische Gesellschaft Vorarlberg)

AQUILA AQUILA

Lebensraum Bergwald

SCHUTZWALDPROJEKTE BEDROHEN BERGWALDVÖGEL

Die öffentliche Förderung von "Schutzwaldprojekten" führt zur Erschließung und Umstrukturierung von bisher sehr naturnahen, kaum begangenen Bergwäldern. Es kommt zur Entnahme von großen Mengen wertvollen Altholzes mittels Seilkranbergung und zu einer deutlichen Zunahme von Störungen für empfindliche Waldvögel. Die entstehenden Schneisen und Lichtungen werden in der Folge intensiver vom Wild und deshalb auch...(weiterlesen) >

Kritik am Erholungsdauerwald nach Dubbel

Kritik am Erholungsdauerwald Kritik am Erholungsdauerwald
Der Dubbelsche “Erholungsdauerwald” ist ein klassisches Beispiel für “Greenwashing“: Es ist eine Public-Relation-Kampagne mit dem Ziel, der Essener Forstverwaltung “in der Öffentlichkeit ein umweltfreundliches und verantwortungsbewusstes Image zu verleihen, ohne dass es dafür eine hinreichende Grundlage gibt” (Wikipedia, Hervorhebungen von mir).

Das ganze Konzept liest sich wie ein Werbeprospekt. Es wimmelt von Superlativen: “beste Leistungen”, “höchste Sicherheit”, “beste...(weiterlesen) >

Der Mann der Bäume pflanzte

Der Mann der Bäume pflanzte Der Mann der Bäume pflanzte
von Jean Giono, erschienen 1953 unter dem Originaltitel "l'homme qui plantait des arbres"

Handlung: Die Geschichte wird aus Sicht eines Mannes erzählt, der im Jahre 1910 (damals 22-jährig) alleine eine Wanderung durch das karge Bergland der Provence (Frankreich) unternimmt.

Auf der Suche nach Wasser, das ihm ausgegangen war, trifft er per Zufall einen 55-jährigen Schafhirten. Dieser gibt ihm zu trinken und lässt ihn in seiner Hütte übernachten. Neugierig geworden, was diesen...(weiterlesen) >

Schwarzbuch Landwirtschaft

Schwarzbuch Landwirtschaft Schwarzbuch Landwirtschaft
Wer glaubt, er/sie habe über die Missstände in Österreich schon alles gehört, sollte es einmal mit diesem Buch versuchen, „Schwarzbuch Landwirtschaft“ von Hans Weiss, erschienen in neuer Auflage 2010 im Deuticke Verlag.