Waldhäx

Beschützerin des Waldes und seiner Bewohner

 

Kritische Analyse des "Technischen Berichtes"

Eine kritische Analyse des "Technischen Berichtes" der BH Bludenz zum Projekt "Schutzwaldverjüngung" im Bergwald Dalaas 2012

Die Forstabteilund der BH Bludenz (DI Karl Studer) hat das Projekt Schutzwaldsanierung Mason/Marias in einem technischen Bericht festgehalten. Es soll Holz im Ausmaß von 3200 fm durch Seilkrannutzung (Ganzbaumnutzung) abtransportiert werden. 600 fm Holz soll noch zusätzlich für Quereinschläge gefällt werden, sodass insgesamt 3800 fm Holz im Schutzwald gefällt würden.

Als erstes muss festgehalten werden, dass die "Klostertaler Bergwälder" das einzige geschützte, altholzreiche Bergmischwaldgebiet Vorarlbergs sind. Sie bieten Lebensraum für eine Reihe von Vogelarten des Anhang 1 der EU Vogeschutzrichtlinie.

Es wird bei den geplanten Eingriffen auf insgesamt 100 ha in keiner Weise differenziert:
Im Gebiet Masonerwald ist kein einziges Objekt gefährdet. Vorhandene Lawinenschneisen enden im Schmiedtobel. Der öffentliche Wanderweg zur Freiburghütte ist nur in der schneefreien Zeit begehbar.

Schneisen wie sie bei der Seilkrannutzung entstehen und die Fällung von starken Bäumen erhöhen die Gefahr von Erosion und Steinschlag….